Reiztherapien aus der traditionell chinesischen Medizin


Schröpfen, Gua Sha und Moxa wird traditionell in China zur Therapie angewandt. In meiner Arbeit kombiniere ich es zusätzlich mit Shiatsu, da es die Wirkung davon noch zusätzlich verstärkt.

Du kannst dir das ein bisschen vorstellen wie der Turbo beim Turbo Diesel.

Schröpfen

Spannung & Schmerz lösen

Beim Schröpfen werden Schröpfgläser, z.B. aus Glas, Hart- oder Weichplastik, auf die Haut gesetzt und ein Unterdruck erzeugt. Das entstandene Vakuum wirkt wie eine Bindegewebsmassage. Die Zirkulation von Qi, Blut und Lymphflüssigkeit wird angeregt.

Dies hilft Stagnationen in der Tiefe der Muskulatur zu beseitigen und hat eine schmerzlindernde Wirkung. Schröpfen eignet sich hervorragend um Muskelverspannungen im Schulter-, Nacken-, oder Lendenbereich zu lösen, kann aber auch bei einer Vielzahl anderer Beschwerden eingesetzt werden.

Wichtig: Schröpfen kann Hämatome, also blaue Flecken, verursachen – insbesondere beim ersten Mal. Diese Schröpfmale verschwinden in der Regel innerhalb einer Woche, in Einzelfällen kann es jedoch bis zu 14 Tage dauern. Je öfter geschröpft wird, desto schneller verschwinden die Hämatome bzw. treten gar nicht mehr auf.

Gua Sha

Spannung & Schmerz lösen

Gua Sha ist eine Schabetechnik und wird vor allem bei Kopfschmerzen, Verspannungen in Nacken, oberen Rücken und in der Schulter angewandt.

Zu Beginn wird die Haut sanft eingeölt, anschließend wird mittels eines speziellen Schabers aus Büffelhorn, Jade, Messing etc. die Haut durch Schabetechnik stimuliert.

Dabei wird eine gewollte lokale Reizung der Haut erzeugt, wodurch Stoffwechsel und die Durchblutung angeregt werden.
Aus chinesischer Sicht wird dadurch Qi (= Lebensenergie) und Blut bewegt und die Selbstheilungskräfte deines Körpers angekurbelt.

Wichtig: Auch Gua Sha kann, ähnliche wie Schröpfen, Hämatome hinterlassen, welche sich nach einigen Tagen wieder zurückbilden. Je öfter geschabt wird, desto schneller verschwinden die Hämatome bzw. entstehen irgendwann gar nicht mehr.

Moxa

intensive Wärmezufuhr

Moxa wird von Moxibustion abgeleitet und stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Das Moxakraut wird aus Beifuß gewonnen und kommt immer dann zum Einsatz, wenn deine Lebensenergie durch Kälte oder Feuchtigkeit nicht gut fließen kann. Auch bei allgemeinen Schwächezuständen oder zur Behandlung von Schmerzen z.B. durch Verspannungen, Rückenschmerzen, Migräne, PMS etc. hat sich Moxa bewährt.

Die Moxa Therapie im Shiatsu wird immer indirekt angewandt. Das bedeutet, dass die Haut niemals direkt mit dem glühenden Moxakraut in Kontakt kommt. Stattdessen nutze ich die ausstrahlende Wärme einer Moxa Zigarre mit der ich mich punktuell einem Akupunkturpunkt nähere. Oder ich bringe mittels Aufstellen eines Moxa Kästchens oder einer Moxalampe großflächig Wärme in deinen Körper.

Begeisterte Kund:innen berichten

Seit ich bei dir war hab ich noch kein einziges Mal eine Blasenentzündung gehabt und ich hab jetzt schon zum 2. Mal einen regelmäßigen Zyklus!
Ich weiß nicht was du gemacht hast, aber es war mega!

Man kommt mit einem Kopfchaos und gesenkten Schultern herein und schwebt wie neu geboren hinaus in die Welt. Meine Migräne Anfälle wurden weniger und ich hab sie viel besser unter Kontrolle. Dank Shiatsu und Schröpfen wurde mir immer mehr bewusst, dass ich auf meinen Körper hören sollte und das können auch nur kleine Signale sein.
An Lisa schätze ich sehr, welch positive Ausstrahlung sie verbreitet. Jeder braucht eine Shiatsu-Lisa-Zeit. ♥

Die Shiatsu Stunden sind für mich jedes Mal ein Highlight! Es tut sich so unglaublich viel in mir. Körperlich löst du meine Verspannungen, doch deine Hände greifen noch so viel tiefer! Berühren meine Seele und helfen mir mich mit nicht so schönen Erinnerungen auseinander zu setzen – sie aufzuarbeiten und loszulassen.

Lisa, du bist ein Geschenk und ich danke dir dafür! Ich kann mir für mich nichts besseres vorstellen. 

Ich hab schon seit Jahren mit Migräneanfällen zu kämpfen und durch Veränderungen im Job hat mir auch Stress zu schaffen gemacht. Deswegen hab ich Lisa aufgesucht. Schon nach der ersten Sitzung spürte ich eine Veränderung. Es war als würde sich innerlich etwas lösen, was mir mein Körper auch deutlich wissen ließ. Seitdem gehts mir im Alltag wieder besser und die Migräneanfälle sind seltener geworden.
Lisa ist eine ganz liebe und herzliche Person, bei der ich mich vom ersten Moment an sehr wohl gefühlt habe. Ich kann Lisa nur wärmstens empfehlen, sie hat mir sehr geholfen!

Die Zeit während einer Behandlung ist einzigartig. Ich kann abschalten, deine Stimme und deine Hände wirken sehr beruhigend. Du spürst meine Gefühlslage und jede Behandlung hält sehr lange an.

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.